Der analoge Audio-Prozessor für Zweiweg-Lautsprechersysteme mit unseren hochentwickelten Endstufen AC-PAZ75 und AC-PAR75

Das Modul ist als OEM-Produkt von AudioChiemgau für Entwickler und Hersteller von hochwertigen Lautsprecher-Systemen verfügbar und dient zur Ansteuerung der hochentwickelten Endstufen AC-PAZ75 und/oder AC-PAR75.

AC-AAZ02
Zweiweg-Audioprozessor AC-AAZ02

Unsere Alleinstellungsmerkmale für Ihre überlegenen Produkte:

Der Analoge Audioprozessor AC-AAZ ist eine Weltneuheit.

Der AC-AAZ eliminiert erstmalig den Dopplereffekt, den jede bewegte Lautsprecher-Membran verursacht.

Der Dopplereffekt ist gut bekannt. Die resultierenden Tonhöhenschwankungen treten zum Beispiel auf, wenn sich ein Polizeifahrzeug mit Martinshorn annähert und wieder entfernt. Das Gleiche geschieht, wenn sich die Lautsprechermembran bewegt.

Bei der Lautsprecherwiedergabe ist dies besonders störend, wenn sich in der Musik neben tiefen Tönen auch höhere Töne wiedergegeben werden, da sich durch die Phasenmodulation aufgrund des Membranwegs Mischfrequenzen bilden, die nicht-harmonisch sind und dem Klang eine unschöne Rauigkeit hinzufügen.

 Der AC-AAZ eliminiert unter anderem diese Phasenmodulation.

Unser analogen Audioprozessor AC-AAZ stellt darüber hinaus sicher, dass sich die Schalldrücke der einzelnen Chassis akustisch perfekt nach Betrag und Phase wieder zum ursprünglichen Audiosignal addieren. Dazu gleicht er auch die Phasenverschiebung durch die Tiefenstaffelung der Schwingspulen aus.

Der Analoge Audioprozessor AC-AAZ wurde speziell für den Aufbau von High-End Zweiweg-Lautsprechersystemen entwickelt, wobei AudioChiemgau die D’Appolito Anordnung der Lautsprecherchassis empfiehlt, um einen senkrechten Linienstrahler anzunähern.

Der analoge Audioprozessor AC-AAZ empfängt das Audiosignal differentiell und nimmt eine Bandpassfilterung vor um Störsignal weit außerhalb des Audiobands zu unterdrücken. Er erlaubt die Einstellung der Empfindlichkeit, trennt dann mit einer sehr speziellen Weiche vom Grad 3 mit der Flankensteilheit von 60 dB/Frequenzdekade und der physikalisch kürzest möglichen Laufzeit in das Hochpass- und Tiefpass Audioband auf. Unterschiedliche Laufzeiten in Abhängigkeit von der Frequenz sind damit nicht wahrnehmbar.

Im Hochpasszweig folgt eine einstellbare Phasenkorrektur, um die Tiefenstaffelung derSchwingspulen zwischen Hochton- und Tieftonchassis auszugleichen.
Eine einstellbare Anhebung des Frequenzgangs ab 7 kHz kann zwischen 0 und  +3 dB eingestellt werden, um dem Klang zusätzliche Brillanz zu geben, falls das gewünscht ist.

Im Tieftonzweig werden Frequenzen unter dem Hörbereich ausgefiltert, um Probleme z.B. mit dem Höhenschlag von Schallplatten, oder Infraschallanteilen in digitalen Audioaufnahmen zu vermeiden.
Mit einem analogen Prozessor wird dann die Membranposition  kontinuierlich berechnet und der Phasenmodulator so gesteuert, dass die Phasenmodulation durch die Bewegung der Lautsprechermembran exakt kompensiert wird. Der AC-AAZ erzeugt also eine virtuell stillstehende Lautsprechermembran – genau ausgedrückt: Das akustische Phasenzentrum steht still, auch wenn sich die Membran bewegt.
Der folgende Treiber erlaubt den Anschluss von ungeregelten AC-PAZ75 Endstufen, oder von geregelten AC-PAR75 Endstufen.

Der AC-AAZ hat eine eigene Stromversorgung unmittelbar aus zwei Trafo-Wicklungen.
Der AC-AAZ hat einen Sequenzer an Board, der während des Ein- und Ausschaltvorgangs alle angeschlossenen Endstufen mit geeigneten MUTE und STBY Steuer-Signalen versorgt.

Blockschaltbild AAZ

Datenblatt AC-AAZ01 (Vorläufer)

Datenblatt AC-AAZ02